Stapeliad Journal Nr. 3 – Die Themen

Voriger
Nächster

Ein Überblick über die Vielfalt und Verbreitung von Stapelienartigen, Teil III von Maikel Gaitkoski

Im dritten und letzten Teil unseres Überblicks über die Stapelienartigen gewährt der Autor anhand beeindruckender Fotos und interessanten Informationen Einblick in folgende Gattungen: Angolluma, Pseudolithos, Anomalluma, Echidnopsis, Ballyanthus, Duvaliandra, Larryleachia und Caralluma und ihre Segregation.

 

An Overview of the Diversity and Distribution of Stapeliads, Part III by Maikel Gaitkoski

In the third and final part of our overview of the Stapeliads, the author provides insight into the following genera with impressive photos and interesting information: Angolluma, Pseudolithos, Anomalluma, Echidnopsis, Ballyanthus, Duvaliandra, Larryleachia and Caralluma and its segregates.

 


 

Erfahrungen bei der Überwinterung von Kakteen und anderen Sukkulenten von Hans Frohning

In Zeiten, in denen die Energie knapp ist, ist es von Vorteil zu wissen, welche Temperaturen unsere Pflanzen noch aushalten können, ohne Schaden zu nehmen. Systematische Versuche brachten überraschende Ergebnisse!

 

Experiences with Overwintering of Cacti and Other Succulents by Hans Frohning

In times when energy is scarce, it is advantageous to know what temperatures our plants can still withstand without being harmed. Systematic experiments brought surprising results!

 


 

Der Sodomsapfel Calotropis procera (Aiton) W.T.Aiton von Till Hägele

Bereits bei seiner ersten Begegnung mit Calotropis procera, zog der Sodomsapfel den Autor in seinen Bann. Es sollten noch viele Besuche zu weiteren Wuchsorten dazukommen. Die Faszination für diese bemerkenswerte Pflanze hält bis heute an.

 

The Apple of Sodom Calotropis procera (Aiton) W.T.Aiton by Till Hägele

Already at his first encounter with Calotropis procera, the Apple of Sodom captivated the author. Many more visits to growing sites were to follow. The fascination for this remarkable plant continues until today.

 


 

Quaqua pulchra an der Westküste Südafrikas von Andries Cilliers

Der Fund einer „seltsamen Sukkulente“ entpuppte sich nach intensiven Recherchen als Quaqua pulchra. Die Überraschung war groß, als diese schwer zu findende Pflanze noch an weiteren Standorten auftauchte.

 

Quaqua pulchra on the West Coast of South Africa by Andries Cilliers

The finding of a “strange succulent” turned out to be Quaqua pulchra after intensive research. The surprise was great when this hard-to-find plant was found in even more locations.

 


 

Eine hübsche Stapelia-Hybride von Susanne Schuhmann

Die Daseinsberechtigung von Hybriden wird immer wieder diskutiert. Manche lehnen sie ab, andere spezialisieren sich genau auf diese durch den Menschen geschaffenen oder durch Zufall entstandenen Pflanzen. Aber ganz egal wie man zu diesem Thema steht, manchmal entsteht etwas ganz Besonderes!

 

A Pretty Stapelia Hybrid by Susanne Schuhmann

The right of hybrids to exist is always debated. Some reject them, others specialize in just these man-made or accidental plants. But no matter how you stand on this issue, sometimes something very special emerges!

 


 

Drehscheibe Afrika: Bayreuther Studie zeigt tropischen Ursprung der Hundsgiftgewächse von der Pressestelle Universität Bayreuth

Der Lehrstuhl für Pflanzensystematik der Universität Bayreuth hat mit einer brasilianischen Forschergruppe die evolutionäre Entwicklung der Apocynaceae erforscht. Nun liegen die Ergebnisse vor.

 

Hub Africa: Bayreuth Study Reveals Tropical Origin of the Dogbane Family by the press of the University of Bayreuth

The Department of Plant Systematics at the University of Bayreuth has been researching the evolutionary development of the Apocynaceae with a Brazilian research group. Now the results are available.

 


 

Zum Bau der Blüten der Asclepiadoideae von Roland Reith

Ascleps besitzen einen sehr komplizierten Blütenaufbau. Mit Hilfe faszinierender Fotos, die zum Teil unter dem Mikroskop entstanden sind, wird deutlich, welches Meisterwerk der Natur mit den Blüten der Seidenpflanzengewächse gelungen ist und welche Funktion die einzelnen Blütenbestandteile haben.

 

On the Construction of the Flowers of the Asclepiadoideae by Roland Reith

Ascleps have a very complicated flower structure. With the help of fascinating photos, some of which were taken under the microscope, it becomes clear what masterpiece nature has succeeded in creating with the flowers of the Asclepiadoideae and what function the individual flower components have.

 


Arabic AR Chinese (Simplified) ZH-CN Dutch NL English EN French FR German DE Italian IT Portuguese PT Russian RU Spanish ES