Stapeliad Journal Nr. 1 – Die Themen

Periploca graeca – eine Bereicherung für den Garten von Roland Reith
Wenn man an Ascleps denkt, dann stellt man sich die Stapelienartigen vor, die in unseren Gewächshäusern kultiviert werden. Aber es gibt auch Pflanzen, wie Periploca graeca, die zur Unterfamilie der Periplocoideae innerhalb der Familie der Apocynaceae gehören, also Verwandte der Ascleps, die man im Garten kultivieren kann und dort eine schöne Alternative zur herkömmlichen Bepflanzung darstellen.

Das ISCL – ein Lexikon im Internet von Hans Frohning
Die Nomenklatur unserer Pflanzen ändert sich öfter als es uns manchmal lieb ist. Schnell verliert man dabei den Überblick. Gut, wenn man ein Lexikon zu Rate ziehen kann, das ständig aktualisiert wird und jeden bisher gültigen Namen akzeptiert. Und das Wichtigste: es hat bereits einen schönen Ascleps-Teil!

Die Kleinen aus Indien – von Wiebe Bosma
Indiens sukkulente Flora ist bei Sammlern eher unbekannt. Der Autor nimmt uns mit auf eine Reise in ein riesiges Land mit vielen verschiedenen ökologischen Bedingungen und stellt uns 4 besondere Arten der Gattung Boucerosia vor.

Detailzeichnung von Larryleachia perlatum
Der Künstler und Aslceps-Liebhaber Phil Hughes stellt uns eine seiner Zeichnungen vor.

Ein Überblick über die Diversität und Verbreitung von Stapelienartigen, Teil I von Maikel Gaitkoski
Der Autor gibt Einblick in die Verbreitung der Ascleps und stellt die ersten Gattungen und Arten vor. Zusammen mit seinen ausgezeichneten Fotos erhält der Leser einen ersten Überblick. Dieser Beitrag wird in der nächsten Ausgabe des Stapeliad Journal fortgesetzt.

Hoodia gordonii in der Namib – von Roland Reith
Wer Hoodia gordonii am Standort blühend antrifft, wird das nicht mehr vergessen. Die reich blühenden Pflanzen wachsen in Namibia in großen Gruppen und hinterlassen nicht nur optisch einen bleibenden Eindruck….

Voriger
Nächster
Arabic AR Chinese (Simplified) ZH-CN Dutch NL English EN French FR German DE Italian IT Portuguese PT Russian RU Spanish ES